ziha_logo

 

 

HOME

AUSSTELLUNGEN

KONZERTE

_AKTUELL

_VORSCHAU

_ARCHIV

_KONTAKT

PRESSE

 

 

 

stadt-brugg-logo

ag_kuratorium_logo

ernst goehner

 


SAISON 2018/2019
SECHS KONZERTE:
ABO CHF 180
GÖNNERABO CHF 250
Abobestellung per Mail

EINZELEINTRITT:
ERWACHSENE CHF 40
SCHÜLER CHF 20

KASSE AB 19 UHR
RESERVATION:
TELEFON 056 441 96 01
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH
WWW.ZIMMERMANNHAUS.CH

VORSTADT 19
CH-5200 BRUGG
PARKPLATZ SCHÜTZENMATTE

 

Impressum

 

 

 

 

____________________________________________________________

KAMMERMUSIK PROGRAMM 2018/2019 (pdf download 0.1 MB)
_______________________________________________________

KAMMERMUSIK II
SAMSTAG, 03. NOVEMBER 2018, 19.30 UHR
________________________________

FABIAN MÜLLER

Klavier

________________________________

CHARLES IVES | 1874–1954
KLAVIERSONATE NR. 2 «CONCORD»

JOHANNES BRAHMS | 1833–1897
3 INTERMEZZI OP. 117

LUDWIG VAN BEETHOVEN | 1770–1827
KLAVIERSONATE F-MOLL OP. 57 «APPASSIONATA»

________________________________


Bild: Bonsels/Rommerskirchen

Am Samstag, 03. November 2018, ist mit dem deutschen Pianisten FABIAN MÜLLER ein junger Musiker mit Ausnahmetalent im Zimmermannhaus zu Gast.

FABIAN MÜLLER konnte sich in den letzten Spielzeiten als einer der bemerkenswertesten deutschen Pianisten seiner Generation etablieren. Für grosses Aufsehen sorgte er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er nicht nur den 2. Preis in der Gesamtwertung belegte, sondern gleich vier Zusatzpreise erhielt: den Publikumspreis, den Brüder-Busch-Preis, den Sonderpreis Genuin classics sowie den Henle-Urtextpreis. Bereits 2013 machte Fabian Müller erstmals vor einem grossen Fachpublikum von sich Reden, als er beim Internationalen Ferruccio-Busoni-Klavierwettbewerb in Bozen mit dem Internationalen Pressepreis, einem Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Ferruccio Busoni sowie mit dem Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Klaviermusik ausgezeichnet wurde.

Seither entwickelt sich seine Konzerttätigkeit auf hohem internationalen Niveau: Im Frühjahr 2018 gab er sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall, im Herbst 2018 folgt sein Debüt-Recital in der Elbphilharmonie. Inzwischen musiziert Fabian Müller mit Klangkörpern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem WDR Sinfonieorchester Köln, dem hr-Sinfonieorchester, dem SWR Symphonieorchester, der Deutschen Radio Philharmonie und dem Beethoven Orchester Bonn.
Er gastiert regelmäßig bei Festivals wie dem Klavier-Festival Ruhr, dem Rheingau Musik Festival, dem Heidelberger Frühling, den Schwetzinger SWR Festspielen, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Aldeburgh Festival sowie in Sälen wie dem Konzerthaus Berlin, dem Münchner Herkulessaal, der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf, der Bremer Glocke und dem Bonner Beethovenhaus.

Fabian Müller ist Künstlerischer Leiter der von ihm initiierten Kammermusikreihe «Bonner Zwischentöne». Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Albrecht Mayer, Daniel Müller-Schott, Maximilian Hornung, das Schumann Quartett, das Aris Quartett und das Vision Quartett.

Neben der regulären Konzerttätigkeit engagiert sich Fabian Müller auch im Bereich der Musikvermittlung und Kinder- und Jugendarbeit. Als Festival-Pianist beim Education Projekt des Klavier-Festivals Ruhr arbeitet er jedes Jahr mit über 300 Kindern zusammen, die sich auf schöpferische Weise mit moderner Musik auseinandersetzen. Dieses Projekt wurde 2014 mit dem Junge Ohren Preis und 2016 mit einem Echo Klassik ausgezeichnet.

www.mueller-pianist.com
____________________________

EINTRITT | ERWACHSENE CHF 40 | SCHÜLER CHF 20
RESERVATIONEN | INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH | TELEFON 056 441 96 01

KASSE AB 18.50 UHR
FÜR ALLE INTERESSIERTEN FINDET UM 19 UHR EINE KURZE FÜHRUNG
DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG STATT.

PROGRAMM KONZERT (pdf download 0.2 MB)

____________________________________________________________


JUNGE KLASSIK – KLAVIER

SONNTAG, 04. NOVEMBER 2018, 11 UHR

Die Klavierschülerinnen von Stephan Langenbach (Musikschulen Eigenamt und Brugg) spielen virtuose Werke von Händel, Mozart, Liszt, Skrjabin, Rachmaninow, York Bowen, Villa-Lobos, Kabalewski, Mompou, Tan Dun, Koji Kondo und Jon Schmidt.

____________________________________________________________

© COPYRIGHT FÜR BILDER UND TEXTE: die jeweiligen KünstlerInnen