JUNGE MUSIK

SAMSTAG, 28.11.2020
11–12 UHR


ENSEMBLE NÝX

NINA DMITROVIC, AKKORDEON
ELENA DIETRICH, SOPRAN
ISABEL DIETRICH, VIOLINE
MELISSA CHEN, VIOLINE
SOPHIA MÜCKE, VIOLA
ARIANNA CONGEDI, KLAVIER



TANGO. LEIDENSCHAFT. DRAMA. AUGENZWINKERN. RHYTHMUS. EUPHORIE.

SECHS JUNGE MUSIKERINNEN BETRACHTEN DAS GENRE TANGO AUS VERSCHIEDENSTEN PERSPEKTIVEN
UND SPIELEN IN WECHSELNDEN BESETZUNGEN WERKE VON
ENRIQUE GRANADOS, ASTOR PIAZZOLLA, MAURICIO KAGEL, SAMUEL BARBER, KURT WEILL, ERIK SATIE UND FERNANDEL.


ensemble nýx wagt sich in seinem ersten Programm auf eine Entdeckungsreise in die Welt des Tangos und eröffnet uns diese aus verschiedensten Perspektiven. Die sechs jungen Musikerinnen in eigenwilliger Besetzung lassen sich von ihrer unbändigen Spielfreude, Neugierde und Lust auf ungehörte Klänge leiten und navigieren durch ein wildes Meer der Kuriositäten und emotionalen Extreme. In wechselnden Besetzungen spielen sie Werke von Enrique Granados, Astor Piazzolla, Mauricio Kagel, Samuel Barber, Kurt Weill, Erik Satie und Fernandel.

Dem ensemble nýx gehören die Akkordeonistin Nina Dmitrovic (*1993), die Sopranistin Elena Dietrich (*1997), die Violinistinnen Isabel Dietrich (*1999) und Melissa Chen (*1998), die Bratschistin Sophia Mücke (*2000) und die Pianistin Arianna Congedi (*1998) an. Die Ursprünge des ensemble nýx liegen in einer intensiven kammermusikalischen Tätigkeit in wechselnden Duo- und Triokombinationen bereits während ihrer gemeinsamen Gymnasialzeit im Kanton Aargau. Schon damals pflegten die Mitglieder ein breites Repertoire von Barock bis zur Zeitgenössischen Musik. Mit abgeschlossener Matura und anschliessenden Studien an den Musikhochschulen in Basel, Luzern und Zürich wuchs das Bedürfnis, diese Kultur weiterhin zu pflegen und die neuen Eindrücke und Begegnungen aus dem Studium einfliessen zu lassen. Die Idee eines flexiblen und aufgeschlossenen Klangkörpers mit Hunger auf Neues führte zur Gründung des ensemble nýx im Frühling 2020.


Eintritt frei, Kollekte zu Handen der MusikerInnen

Reservation erforderlich unter
info@zimmermannhaus.ch


DOWNLOAD
Konzertprogramm (pdf)

Mark