HOME
AUSSTELLUNGEN
AKTUELL
VORSCHAU
ARCHIV
KONZERTE
AKTUELL
VORSCHAU
ARCHIV
ÜBER UNS
BESUCH
KONTAKT

FACEBOOK
INSTAGRAM

Mark


KAMMERMUSIK III
02.12.2017


KLAVIERTRIO GRAF, HERTENSTEIN, GREGOR-SMITH

AGLAIA GRAF, KLAVIER
VEIT HERTENSTEIN, VIOLA
BENJAMIN GREGOR-SMITH, CELLO 


CLARA SCHUMANN (1819–1896)
3 ROMANZEN OP. 22 FÜR VIOLA UND KLAVIER

AGLAIA GRAF
NACH ANSAGE

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)
FANTASIESTÜCKE OP. 73 FÜR CELLO UND KLAVIER

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
TRIO A-MOLL OP. 114

Der Bratschist Veit Hertenstein und der Cellist Benjamin Gregor-Smith überzeugen und faszinieren mit der Geigerin Soyoung Yoon als Orion Streichtrio durch die hörbare Freude am Zusammenspiel, Ensemblegeist und hohe Professionalität. Im Zimmermannhaus Brugg treten sie für einmal in geänderter Formation unter dem Namen KLAVIERTRIO GRAF, HERTENSTEIN, GREGOR-SMITH mit der erfolgreichen Pianistin Aglaia Graf auf, die auch Gregor-Smiths Duopartnerin ist.

AGLAIA GRAF wurde als erst 14-Jährige Jungstudentin an der Basler Musikhochschule. Im selben Jahr debütierte sie mit Orchester. Die folgenden Jahre waren geprägt von Wettbewerbserfolgen. Als Solistin tritt Aglaia Graf heute erfolgreich in vielen Ländern Europas und Asien auf. So war sie mit Solorezitals beim Menuhin Festival Gstaad, bei Les Muséiques, dem Festival Dino Ciani, beim Davos Festival sowie diesen Herbst am Lucerne Festival mit einem Debüt-Solorezital zu hören. Seit 2012 ist Graf in einem festen Duo mit dem englischen Cellisten Benjamin Gregor-Smith, mit dem sie mehrere Wettbewerbspreise gewannen, so zum Beispiel den 1. Preis beim Orpheus Kammermusik Wettbewerb und beim Europäischen Kammermusik Wettbewerb. Aglaia Graf ist auch als Komponistin tätig.

Der Bratschist VEIT HERTENSTEIN ist u.a. regelmäßig beim Viola Space Festival in Tokio, beim Menuhin Festival in Gstaad sowie in den Jahren 2009 und 2010 beim Verbier Festival zu Gast, bei welchem er mit dem «Henri Louis de la Grange», dem Spezialpreis für Bratschisten, ausgezeichnet wurde - ein Preis unter zahlreichen weiteren. So gewann er im Jahr 2009 als erster Bratschist überhaupt den im Jahr 1969 von Sir Yehudi Menuhin gegründete New Talent Competition der European Broadcasting Union, was zu weltweiten Radioübertragungen führte. Als Kammermusiker spielte er u.a. mit dem Trio Wanderer, den Modigliani und Ysaye Quartetten, mit Brigitte Engerer, Valentin Erben (Alban Berg Quartett) und im Rahmen von Benefiztourneen durch Japan im Streichquartett mit Midori.

BENJAMIN GREGOR-SMITH gewann schon früh mit seinem Streichquartett den Performance Award des Nationalen Jugendfestivals in England, der dem Quartett Konzerte an der Royal Albert Hall ermöglichte. Während seines Studiums an der Musikhochschule Basel konzertierte er u.a. beim Kuhmo Kammermusikfestival in Finnland und beim Prades International Pablo Casals Festival. Als Kammermusiker spielte er regelmäßig mit dem Lindsay und dem Dante Streichquartett und gab 2010 sein Debut-Konzert in der Wigmore Hall London. Seit 2012 gewann er mit seiner Duopartnerin Aglaia Graf verschiedene europäische Wettbewerbspreise; ebenfalls seit 2012 tritt er mit Veit Hertenstein und der Geigerin Soyoung Yoon erfolgreich als Orion Streichtrio in Europa und Asien auf.

Das Orion Streichtrio ist Preisträger-Ensemble 2016 des Migros Kulturprozent; das Konzert wird gefördert durch die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent.

www.orionstringtrio.net
www.aglaiagraf.com

DOWNLOAD
Konzertprogramm (pdf)



ZUM ARCHIV
Mark