HOME
AUSSTELLUNGEN
AKTUELL
VORSCHAU
ARCHIV
KONZERTE
AKTUELL
VORSCHAU
ARCHIV
ÜBER UNS
BESUCH
KONTAKT

FACEBOOK
INSTAGRAM

Mark


KAMMERMUSIK II
SAMSTAG,
02.11.2019, 19.30 UHR


OBERON TRIO

HENJA SEMMLER, VIOLINE
ANTOANETA EMANUILOVA, VIOLONCELLO
JONATHAN ANER, KLAVIER


JOSEPH HAYDN (1732–1809)
KLAVIERTRIO D-MOLL HOB. XV:23

AARON COPLAND (1900–1990)
VITEBSK (1929)

TOSHIO HOSOKAWA (*1955)
KLAVIERTRIO (2013/2017)

ROBERT SCHUMANN (1810–1856)
KLAVIERTRIO NR. 2 F-DUR OP. 80


Das OBERON TRIO mit der Berliner Violinistin HENJA SEMMLER, der in Bulgarien geborenen Cellistin Antoaneta Emanuilova und dem israelischen Pianisten JONATHAN ANER gründete sich im Jahr 2006. Schon nach dem ersten Konzert bescheinigte das Flensburger Tageblatt dem Oberon Trio «eine enorme interpretatorische Leistung, die von berückender Reife und stilistischer Souveränität dieses neuen Ensembles zeugte». Das erfolgreiche Trio konzertierte seither z.B. in der Berliner Philharmonie, dem Wiener Konzerthaus, der Hamburger Laeiszhalle, im Konzerthaus Dortmund, im Schloss Esterházy sowie in Italien, Bulgarien, Israel, Indien, Ägypten und der Ukraine.

Die drei MusikerInnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, neben etablierten Meisterwerken auch unbekanntere Literatur zur Aufführung zu bringen. Ein besonderes Anliegen des Oberon Trios ist es zudem, u.a. durch die Moderation von Konzerten und das Verfassen eigener Werkbeschreibungen mehr Nähe zwischen Publikum und Künstlern zu schaffen.

Über die 2016 erschienene CD «Oberon celebrates Shakespeare» schrieb die Zeitschrift «Das Orchester»: «Hier präsentiert sich ein Ensemble, das jede Aufmerksamkeit verdient hat: [Die drei Musiker] zeichnet gleichermassen bestechende spieltechnische Virtuosität, musikantischer Elan und perfektes kammermusikalisches Einvernehmen aus.»

Im Zimmermannhaus spielt das Oberon Trio von Joseph Haydn (1732–1809) das Klaviertrio d-moll Hob. XV:23, von Aaron Copland (1900–1990) Vitebsk (1929), von Toshio Hosokawa (*1955) ein Klaviertrio (2013/2017) und von Robert Schumann (1810–1856) das Klaviertrio Nr. 2 F-Dur op. 80.
Yin und Yang, These und Antithese, Ego und Alter Ego, Streit und Versöhnung waren schon immer bezeichnende Säulen der Kunstgeschichte. Das vorliegende Programm beleuchtet mit Haydns d-moll Trio, Schumanns Trio op. 80 und Coplands Vitebsk drei der spannendsten Beispiele dieser Elemente in der Klaviertrioliteratur.



www.oberontrio.com

DOWNLOAD
Konzertprogramm (pdf)


EINTRITT
CHF 40 
SCHÜLER/KULTURLEGI CHF 20

ABENDKASSE AB 18.50 UHR

RESERVATION
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH

ODER
T 056 441 96 01


Für Interessierte findet um 19 Uhr eine kurze Einführung in die aktuelle Ausstellung statt.
Mark