KAMMERMUSIK IV
FREITAG, 29.01.2022, 19.30 UHR


ENSEMBLE KANDINSKY

ANDREAS JANKE, VIOLINE
FABIO DI CÀSOLA, KLARINETTE
THOMAS GROSSENBACHER, VIOLONCELLO
BENJAMIN ENGELI, KLAVIER



MAURICE RAVEL (1875–1937)
INTRODUCTION ET ALLEGRO
(ARR. BENJAMIN ENGELI)

MAX BRUCH (1838–1920)
FÜNF STÜCKE OP. 83
(ARR. BENJAMIN ENGELI)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
(1770–1827)
SEPTETT ES-DUR OP. 20
(ARR. BENJAMIN ENGELI)



Dieser Konzertabend lässt die lange vergessene Kunst des Arrangierens neu aufleben. Das ENSEMBLE KANDINSKY präsentiert ein farbiges Programm mit Meisterwerken von Maurice Ravel, Max Bruch und Ludwig van Beethoven, von Benjamin Engeli massgeschneidert für die besondere Instrumentenkombination des Ensembles bearbeitet.

Das Ensemble Kandinsky musiziert in den farbenreichen Besetzungen mit Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier. Die vier Musiker Andreas Janke, Fabio di Càsola, Thomas Grossenbacher und Benjamin Engeli sind auf den grossen Konzertbühnen bestens bekannt und seit vielen Jahren Kammermusikpartner. Gemeinsam ist den im Raum Zürich beheimateten Künstlern, dass sie ihr grosses musikalisches Können und ihre jahrelange Erfahrung in den Dienst der grossen Meisterwerke stellen. Jedes Instrument bringt sein eigenes Farbspektrum in das Ensemble, um so die Kompositionen in vollem Glanz erstrahlen zu lassen. Das Ensemble interpretiert unterschiedlich besetzte Werke aus der Wirkungszeit ihres Namensgebers: von Johannes Brahms über Walter Rabl und Alexander Zemlinsky bis zu Béla Bartok. Dazu kommen häufig zeitgenössische Werke, die noch einmal ganz eigene Farbakzente setzen.

www.ensemblekandinsky.com



KONZERTPROGRAMM
Download (pdf) folgt



EINTRITT CHF 40
SCHÜLER*INNEN/KULTURLEGI CHF 20

RESERVATION
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH

ODER T 056 441 96 01

ABENDKASSE AB 18.50 UHR
Um 19 Uhr findet eine kurze Einführung in die aktuelle Ausstellung statt.

Mark