KAMMERMUSIK IV
SAMSTAG, 21.01.2023
19.30 UHR



ANNA GEBERT

VIOLINE

ANITA LEUZINGER

VIOLONCELLO



FRANCESCO MARIA VERACINI (1690–1768)
SONATE IN E-MOLL, OP. 2 NO. 8

JÖRG WIDMANN (*1973)
AUSWAHL AUS 24 DUOS FÜR VIOLINE UND VIOLONCELLO

BOHUSLAV MARTINU (1890–1959)
DUO NO. 1 H 157

ZOLTÁN KODÁLY (1882–1967)
DUO FÜR VIOLINE UND VIOLONCELLO OP. 7



Duokonzerte mit Violine und Violoncello sind eine Seltenheit, obwohl eine Fülle von hochspannendem Repertoire für diese Kombination existiert. Die polnisch-finnische Violinistin ANNA GEBERT – seit 2020 als Professorin für Violine an der Zürcher Hochschule der Künste und davor Konzertmeisterin der Orchester in Köln und Trondheim – hat sich mit der profilierten Schweizer Musikerin und Solocellistin des Tonhalle-Orchesters Zürich ANITA LEUZINGER zusammengetan, um diese verborgenen Schätze zu Gehör zu bringen. Angefangen beim florentinischen Barockkomponisten Francesco Maria Veracini über die beiden tschechischen Erneuerer des 20. Jahrhunderts Bohuslav Martinu und Zoltan Kodaly bis zum zeitgenössischen deutschen Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann bieten sie im Zimmermannhaus ein äusserst spiel- und experimentierfreudiges Programm.

ANNA GEBERT wurde als Tochter der Geigerin Grazyna Zeranska-Gebert und des Pianisten Jerzy Gebert geboren. Ihre Familie emigrierte 1980 nach Finnland. Sie studierte bei Igor Bezrodny in Helsinki, bei Magdalena Rezler in Freiburg im Breisgau, belegte die Meisterklasse bei Ana Chumachenco in München und nahm durch das Fulbright-Programm teil an einem zweijährigen Artist Diploma bei Miriam Fried in Bloomington, Indiana, mit gleichzeitigem Studium der Barockvioline bei Stanley Ritchie. International ist sie ebenso gefragt als Dozentin wie als Musikerin in namhaften Orchestern und an zahlreichen Festivals. Als festangestellte Konzertmeisterin spielte sie viele Jahre in Köln (Gürzenich-Orchester) und in Trondheim, ebenso ist sie eine gefragte Gast-Konzertmeisterin und -Stimmführerin in vielen Sinfonie-, Opern-, und Barockorchestern. Sie verfügt über eine reiche Erfahrung als Kammermusikerin und hat fundierte Kenntnisse sowohl in historischer Aufführungspraxis wie auch in zeitgenössischer Musik.

ANITA LEUZINGER wurde 1982 in der Nähe von Zürich geboren und begann im Alter von fünf Jahren Cello zu spielen. Noch während der Gymnasialzeit war sie Jungstudentin bei Thomas Grossenbacher. Nach der Matura wechselte sie zu Thomas Demenga nach Basel, wo sie im Sommer 2007 ihre Studien mit dem Solistendiplom mit Auszeichnung abschloss. Bereits mit 23 Jahren gewann sie das Probespiel für die Solocello-Stelle des Tonhalle-Orchesters Zürich. Im Juni 2008 gewann Anita Leuzinger den renommierten Naumburg-Wettbewerb in New York und gab daraufhin im Herbst 2009 ihr Début-­Recital in der Weill Recital Hall der Carnegie Hall. Als Solistin ist Anita Leuzinger unter anderem mit dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Sinfonieorchester Basel, dem Orchestra della Svizzera Italiana, dem ORF-Sinfonieorchester Wien, dem slowakischen Radio-Sinfonieorchester, den Zagreber Solisten und dem American Symphony Orchestra aufgetreten. Ihre Konzerttätigkeit führte sie zu zahlreichen Festivals in der Schweiz und im Ausland, darunter das Lucerne Festival, die Salzburger Festspiele, das Davos Musik Festival, die Sommets Musicaux Gstaad und das Festival «Viva Cello».



KONZERTPROGRAMM
Download (pdf folgt)



EINTRITT CHF 40
SCHÜLER*INNEN/KULTURLEGI CHF 20

RESERVATION
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH

ODER T 056 441 96 01

ABENDKASSE AB 18.50 UHR
Für Interessierte findet um 19 Uhr eine kurze Einführung in die aktuelle Ausstellung statt.

Mark